Hallo,

wie ich ja schon erzählt habe, habe ich einen Traum.                                                                                                                    Die Umrundung der Welt mit dem Motorrad.

Da ich nun aber selbstständig und Vater einer Tochter bin, ist es nicht möglich einfach mal für 2 - 4 Jahre auszusteigen und das zu tun. Darum versuche ich es in Etappen. Jeweils ca. 4 Wochen im Jahr breche ich dann zu Teilstücken "meiner" Weltumrundung auf. Das man so in Etappen reist hat aber auch Vorteile. Man kann erstmal Familie und Selbstständigkeit mit dem reisen vereinen!!!   Zum anderen hat es aber auch Vorteile, das man sich immer bestens auf den nächsten Abschnitt vorbereiten kann. Das betrifft sowohl die Tour selbst und was wohl so alles auf einen zukommt, als auch die Motorradvorbereitung. Außerdem kann man sich immer die "bestmögliche" Jahreszeit für seine Tour auswählen und hat zwischendurch Zeit die Eindrücke (und Bilder) zu verarbeiten. Um meine Freunde und bekannte auf dem Laufenden zu halten, was ich so treibe und wie es in den Ländern so aussieht, die ich bereise, habe ich angefangen während der Reise immer einen Blog zu führen. Teilweise sind die Blogs noch geschaltet und wer Lust hat, kann so diese Reisen noch "nachvollziehen".

Zuerst habe ich Einzeltouren que Wir hatten eine super Grupper durch Europa, die gesamte Türkei, Indien, Japan und Israel/Jordanien unternommen - teilweise mit meinen eigenen Motorrädern, teilweise auch mit Leihmotorrädern auf geführten Touren.

Danach kamen die Afrikadurchquerung von Kenia nach Kapstadt, eine Reise Dubai/Iran (der Blog steht noch unter www.aktuelle-reise.weltweitwech.de), zwei Reisen in Südamerika dazu (ein Blog ist noch online unter: www.suedamerika2010.weltweitwech.de) und in 2011 die Durchquerung von Mexiko von Cancun bis Los Angeles mit einem Abstecher durchs Canyonland in den USA ( der Blog ist unter www.mexico2011.weltweitwech.de zu sehen).  

Im März 2012 war ich mit Edelweiss Biketravel auf harley Davidson Motorrädern mit einer Gruppe auf Kuba unterwegs, begleitet von meinem Freund Arne. Es war eine tolle Erfahrung. Wir hatten eine super Gruppe und "fotografisch" ist Havanna ein Traum.

Im Juni 2012 bin ich mit Herrmann und seiner Königin (Honda Afrika Queen) durch den hohen Norden (Vancouver - Alaska - Vancouver) getourt - diese Reise könnt ihr - wie übrigens hoffentlich auch die nächsten unter:

www.henning-unterwegs.de

finden. In 2013 möchte ich nun China und Tibet erreisen (wobei ich Tibet mit Edelweiss bereisen möchte) und im Spätherbst geht es dann hoffentlich das dritte mal nach Südamerika - um diesmal den Salar de Uyuni zu sehen.

Und ganz ehrlich - die Vorbereitung ist eine der schönsten Dinge beim Reisen.

In diesem Sinne

Henning